„Kulturgüter sind Zeugnisse menschlichen Handelns ideeller, geistiger und materieller Art, die als solche bedeutsam für die Geschichte des Menschen sind und sich als Sachen, als Raumdispositionen oder als Orte in der überkommenen Kulturlandschaft beschreiben und lokalisieren lassen“

(„Kulturgüterschutz“ Rheinischer Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz e.V. 2001).


PZP Denkmal + Landschaft

Ausgehend vom Charakter eines Vorhabens, prüfen wir die vom Projekt ausgehenden raumbezogenen Wirkungen und die potentiellen Auswirkungen auf das Schutzgut „Kulturelles Erbe“. Wir beraten Entwickler, Planer und Bauherren, damit ihr Projekt denkmalverträglich umgesetzt werden kann.

Die Anforderungen bei der Erfassung und Bewertung von Kulturgütern sind vielfältig und vor allem abhängig von den örtlichen Gegebenheiten und der erschließbaren Datenbasis. Deshalb entwickelt PZP Denkmal + Landschaft individuell angepasste Konzepte für die Erfassung von Kulturdenkmalen und Kulturlandschaften. Diese Konzepte werden von uns zum Beispiel als denkmalfachliche Beiträge oder Fachgutachten im Rahmen von Umweltverträglichkeitsprüfungen (UVP), im Zuge von Genehmigungsverfahren nach dem Bundesimmissionsschutzgesetz (BImSchG) oder in der Landschaftsplanung umgesetzt.